Aufklärungsquoten bei Einbruchdiebstahl - Zahlenklauberei?

+++ Einbruchdiebstahl - Aufklärungsquoten entsprechen nicht den Verurteilungsquoten ++++

Das kriminologischen Forschungsinstituts Niedersachsen untersuchte 3668 Delikte aus dem Jahr 2010 aus mehreren bundesweiten Großstädten und kam zum Ergebnis dass gerade einmal 2,6% aller regisitrierten EInbrüche zu rechtskräftigen Verurteilungen führt. Diese Zahl steht in deutlichem Kontrast zur bundesweiten Aufklärungsquote von 15,6% im Jahr 2014.
Oftmals werden gefassten Einbrechern weitere Taten zugeordnet obwohl stichhaltige Beweise fehlen. 
Dies zeigt einmal mehr wie vorsichtig man mit den veröffentlichten Statistiken umgehen sollte.

 

Wir möchten hierzu auf einen Artikel in der FAZ verweisen:

(Quelle: Frankfurter Allgemeine Zeitung, FAZ)

http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/studie-nicht-einmal-drei-prozent-aller-einbrecher-werden-verurteilt-14074411.html

Kommentar schreiben

Kommentare: 0